Accesskey [2] Direkt zur Hauptnavigation Accesskey [3] Direkt zum Inhalt

10.11.2017

Deutsche Eltern sorgen sich um Sicherheit ihrer surfenden Kinder

Zum 20. Geburtstag der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter (FSM) präsentiert der gemeinnützige Verein den Jugendmedienschutzindex. Die Studie „zeigt auf, in welcher Weise der Schutz von Heranwachsenden vor negativen Online-Erfahrungen in den Sorgen, den Einstellungen, dem Wissen und dem Handeln von Eltern sowie von Heranwachsenden verankert ist.“

Die Ergebnisse zeigen, dass sich viele Eltern in Deutschland um die Sicherheit der Kinder im Internet sorgen. Diese Sorgen richten sich insbesondere auf die Gefahren des Kontakts mit Fremden, verstörende Gewalt- oder Pornografie-Inhalte, Cybermobbing u.v.m. Die Ergebnisse liefern überdies Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes.

Die Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes ist auch wesentlicher Auftrag des Fachbereichs „Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendmedienschutzes, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit“ in der BPjM in dessen Arbeit die Ergebnisse des Jugendmedienschutzindex sicherlich einfließen werden.

Die BPjM gratuliert recht herzlich zum 20. Jährigen Bestehen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Weitere Informationen